Zwischen Weckewerk und Schlagwerk
D 2021, 23min, HD
ein Film von Ulf Staeger, mit Steffen Moddrow; Recherchen: Wolfram Boder,
Lichtdesign/Fotografien: Andreas Weber
gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Steffen Moddrow, Kasseler Schlagwerker und Performancekünstler, nimmt die Betrachter mit auf eine Reise an einige Orte der Subkultur in Kassel, die teilweise heute nicht mehr existieren. Es handelt sich hierbei auch um ehemalige Fabrikanlagen, Baracken der Nachkriegszeit und den verwaisten Turm der Lutherkirche. Kulturräume, die auch teilweise ein Zentrum der Kasseler Punkkultur waren und auch die Funktion von Ateliers, Proberäumen und einer Technodisco erfüllten. Steffen Moddrow spezialisierte sich seit den 1990er Jahre auf eine eigene Materialsprache mit Versatzstücken und Abfällen der Konsumwelt. So bezieht er in seine Kompositionen elektronische Kinderspielsachen der "Billigindustrie" mit ein, präpariert seine Schlagzeuge mit Gebrauchsobjekten, z.B. Klebebändern oder Bierdosen etc. Er bezieht ausgewählte Orte, an welchen er auch seine ersten Performances vor 30 Jahren aufführte, in seine Klangrituale mit ein. Weckewerk ist die Bezeichnung für ein regional typisches Gericht, das Fleischreste vermischt und verwertet.

Den vorläufigen Trailer (1´03´´) gibt´s hier::
https://www.youtube.com/watch?v=JScDwf55ErU